[Linux] Zeichensatz in Dateinamen konvertieren

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass beim Sichern meinen NAS auf eine angeschlossene USB-Festplatte krachen geht. Laut Log liegt es an den Umlauten in den Dateinamen.

Jetzt überlegt man sich, wie man das Problem löst, ohne alle Dateien einzeln umzubennen.

Die Lösung nennt sich “convmv”! 

Convmv ist ein kleines Tool, welches den Zeichensatz von Dateinamen von
ISO-8859-15 auf UTF-8 ändert. Dies ist nämlich hier genau das Problem. Der Backup-Algorithmus kommt nur mit Dateinamen im UTF-8-Format klar.

Das Tool ist bei openSuSE sowie bei Ubuntu in den Standard-Repositorys vorhanden.

Konvertieren kann man nun mit folgendem Befehl:

  • convmv -f iso-8859-15 -t utf-8 -r .
  • Dadurch gibt das Tool alle Dateien aus, die es umbennen würde, tut dies aber noch nicht!
  • Sobald man die Ausgabe überprüft hat, kann man mit convmv -f iso-8859-15 -t utf-8 -r –notest . die Konvertierung beginnen
Das wars, viel Spaß!

One thought on “[Linux] Zeichensatz in Dateinamen konvertieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.