Tanze Samba mit mir…

Hallo,

liebe Tanzfreunde, ich muss euch leider enttäuschen, hier geht es nicht um den Tanz 😉 .
Ferner geht es um die allgemein gebräuchliche Dateifreigabe unter Linux-Systemen die den Administratoren regelmäßig Bauchschmerzen bereiten.

 

Samba Benutzer


Als erstes sollte man einen neuen Benutzer anlegen, welcher nur den Zugriff auf die Samba-Freigaben erhalten soll.

Dies erfolgt mit diesem Befehl:

sudo adduser --no-create-home --disabled-login --shell /bin/false tv

Als nächstes muss der Benutzer den Samba-Benutzern hinzugefügt werden.

sudo smbpasswd -a tv

Nachdem man ein Passwort festgelegt hat, ist man mit der Benutzerkonfiguration fertig und kann zur Definition der eigentlichen Freigabe schreiten.

 

Erstellen der Freigabe

Dazu öffnet man die Konfigurationsdatei von Samba mit folgendem Befehl:

sudo vi /etc/samba/smb.conf

Zum Erstellen der Freigabe scrollt man nun bis ganz nach unten und definiert eine Freigabe nach folgendem Schema:


[freigabe]
path=Videos/Urlaub/
browseable=yes
available=yes
guest ok=no

 

Zum Schluss startet man den Samba-Dienst noch einmal neu und die Freigabe ist aktiv.

 

Mounten der Freigabe


  • in der Shell

 

sudo mount -o username=<user>,password=<pw>,uid=<local_user>,gid=<local_group> //<IP-des-CIFS-Servers>/<freigabe_name>/<ordner> /<mountpoint>

 

  • fstab

 

//192.168.1.99/<freigabe_name>    /mnt/<mountpoint>     cifs    credentials=/<pfad>/<zu>/.smbcredentials 0 0

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.